Gerne beraten wir Sie auch telefonisch & geben Ihnen eine kostenfreie persönliche Auskunft zu Ihrem Projekt.

X

SPSS Dateneingabe und statistische Auswertung SPSS im Rahmen eines Projekt zur medizinischen Dokumentation

In diesem Projekt haben wir die Dateneingabe, statistische Auswertung und Interpretation für eine wissenschaftliche Arbeit aus der medizinischen Dokumentation übernommen, um die aufgestellten Forschungsfragen zu beantworten.

Sollten Sie zu einem Projekt dieser oder auch jeder anderen Art Unterstützung benötigen, helfen unsere Statistiker Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für eine kostenlose Beratung & ein unverbindliches Angebot – oder rufen Sie uns an.

Vorbereitung und Herausforderung

Im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit hat unser Kunde 42 Personen aus dem Bereich der medizinischen Dokumentation befragt. Die Fragebögen bestanden aus jeweils 33 Fragen auf 22 Blättern. Zunächst wurden persönliche und demographische Daten erhoben. Anschließend wurden die Probanden genauer zur medizinischen Dokumentation befragt.

Der Kunde hat die Fragebögen eingescannt und elektronisch an uns übermittelt. Anschließend wurde die SPSS Dateneingabe von unserem Team manuell durchgeführt. Wir haben in SPSS eine .sav-Datei erstellt, die Daten aufbereitet und bereinigt.

Projektverlauf und Auswertung

Unser Kunde wollte basierend auf den Ergebnissen der Fragebögen drei Forschungsfragen beantwortet haben, welche aus dem Bereich der medizinischen Dokumentation stammten. Diese Forschungsfragen haben wir mit Methoden der beschreibenden und schließenden Statistik in dem Statistikprogramm SPSS überprüft.

Die Datenanalyse begonnen wir durch statistische Auswertung der demographischen und persönlichen Angaben der Probanden. Daten auf nominalem oder ordinalem Skalenniveau haben wir mit Balkendiagrammen dargestellt und metrisch skalierte Daten mit Histogrammen, teilweise inklusive Dichte der Normalverteilung. Andere deskriptive Statistiken wurden tabelliert und sämtliche Ergebnisse wurden interpretiert.

Die Forschungsfragen und Fragebögen waren so konzipiert, dass zu ihrer Beantwortung vorwiegend deskriptive Statistiken eingesetzt werden konnten. Zur Beantwortung der ersten Forschungsfrage haben wir einen Score aus Teilfragen zur persönlichen Einschätzung der Zufriedenheit mit der jetzigen Arbeitssituation berechnet. So erhielten wir ein numerisches Ergebnis.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden haben wir die passenden statistischen Verfahren für die benötigten Hypothesentests ausgewählt. Wir verwendeten für einen Chi Quadrat Test SPSS und damit konnten wir analysieren, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Betreuungsverhältnis zwischen Patienten und Ärzten und der Zufriedenheit der Ärzte mit ihrer Arbeitssituation gibt. Somit konnten wir die zweite Hypothese mit Verfahren der beurteilenden Statistik verwerfen. Für die dritte Hypothese mussten wir feststellen, dass die Stichprobenzahlen für einen statistischen Hypothesentest nicht ausreichten. Dies haben wir methodisch mit entsprechenden Verweisen auf die Fachliteratur begründet.

Ergebnis und Lieferung

Der aufbereitete und bereinigte SPSS Datensatz wurde von uns an den Kunden im .sav-Format geliefert. Weiterhin haben wir zusammen mit dem SPSS-Output die verwendeten Befehle, Tabellen und Grafiken an den Kunden geliefert. In den Tabellen wurden die absoluten und relativen Merkmalshäufigkeiten aufgelistet und in den Grafiken die Balkendiagramme, Histogramme mit normalverteilter Dichte und Tortendiagramme. Die statistische Auswertung und dessen Ergebnisse haben wir gemeinsam mit den Hypothesen und den ausführlichen Interpretationen in einem Textdokument zusammengefasst. Sämtliche Grafiken wurden zusätzlich im .png-Format separat beigelegt.