Novustat garantiert Ihnen die Sicherheit Ihrer Daten. Im folgenden sehen Sie die Datenschutzerklärung von Novustat für die Nutzung unseres Bewerbungsformulars:

Diese Datenschutzerklärung der Novustat Statistik-Beratung Grünwald, Sonnenhof 9, 8808 Pfäffikon, Schweiz (nachfolgend „wir“ oder „Verantwortliche“), gilt im Rahmen von Bewerbungen und nachfolgender Geschäftsabwicklung. Nähere Angaben zu unserer Gesellschaft können Sie unserem Impressum entnehmen.

§ 1 Allgemeine Hinweise

Als schweizerisches Unternehmen unterliegen wir den geltenden Datenschutzbestimmungen und Gesetzen der Schweiz. Um mit Geschäftspartnern aus der Europäischen Union (EU) zusammen zu arbeiten und unsere Dienstleistungen in der EU rechtmässig zu erbringen, halten wir uns an die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, nachfolgend „DSGVO“).

Im Rahmen von Bewerbungen und der Abwicklung von Rechtsgeschäften handeln wir grundsätzlich als Verantwortliche im Sinne der DSGVO und verarbeiten personenbezogene Daten aufgrund gesetzlicher Erlaubnisnormen oder Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung zur Datenerhebung.

Wenn Sie unser Online-Bewerbungsformular ausfüllen, werden verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen auf freiwilliger Basis erteilt. Dabei sind personenbezogene Daten alle Daten, mit denen Sie als natürliche Person identifiziert werden können.

Bei der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir stets darum bemüht, die Datenverarbeitung möglichst zu beschränken. Dabei setzen wir auf moderne technische Lösungen sowie nachvollziehbare und sichere Organisationsmechanismen.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie Datenschutz bei uns gewährleistet wird, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden und welche Daten zu welchem Zweck an Dritte weitergegeben werden. Die Erklärung erfolgt zugleich in Erfüllung unserer Informationspflichten nach der DSGVO.

§ 2 Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten

Um sich bei uns als Statistiker, Bearbeiter, Berater oder Coach zu bewerben und an unseren Geschäftsprozessen teilzunehmen, können Sie uns jederzeit eine unverbindliche Bewerbung zusenden. Dies erfolgt durch unser Online-Formular, wobei wir die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Bewerbung benötigen.

Die in diesem Zusammenhang bei Ihnen erhobenen Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke erhoben. Dabei werden Daten von uns nur im technisch und vorvertraglich bzw. vertraglich notwendigen Umfang erhoben und verwendet, um Ihnen eine optimale Bewerbungsmöglichkeit anzubieten, Ihre Geeignetheit und Qualifikationen festzustellen bzw. um Geschäftsverhältnisse mit Ihnen abzuschliessen und abzuwickeln.

Dabei wird Ihre Bewerbung streng vertraulich behandelt.

(1) Datenkategorien und Datenbereitstellung

Im Rahmen der Bewerbung werden verschiedene Informationen zu Ihrer Person (Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie weitere Angaben bzw. Unterlagen zur Individualisierung der Bewerbung (Qualifikationen, Fachbereich, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) abgefragt.

Dabei verarbeiten wir folgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Kommunikationsdaten und -historie, Bewerbungsdaten, Ausbildungsinformationen, Daten über unser Angebot, ggf. Vertragsdaten und Zahlungsinformationen.

Besondere Kategorien von Daten (d.h. sensible, besonders schützenwerte Daten) sowie Daten von Kindern werden unsererseits nicht verarbeitet. Es findet bei uns kein Profiling im Sinne des Gesetztes statt.

Die benötigten Daten werden uns von Ihnen freiwillig und direkt übermittelt. Deren Bereitstellung ist für die Bearbeitung und Bewertung Ihrer Bewerbung erforderlich. Bei fehlenden Daten kann ggf. Ihre Beauftragung abgesagt werden.

(2) Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt in der Regel nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher Massnahmen, die auf Ihre Bewerbung erfolgen. Sollte dem zufolge einen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen werden, so werden Ihre Daten zur nachfolgenden Vertragsabwicklung bzw. Rechtsdurchsetzung verwendet.

Zudem kann die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO zur Erfüllung von uns nachzukommenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten sowie sonstigen rechtlichen Verpflichtungen erforderlich sein.

Wir sind auch in den Fällen berechtigt, Ihre Daten zu verarbeiten, in denen dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Gewährleistung einer sicheren und professionellen Leistungserbringung, Optimierung von Geschäftsprozessen und insbesondere des Bewerbungsverfahrens sowie an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen und nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen, um bei den Bewerbungen eventuelle Missbrauchsfälle und Straftaten aufzuklären bzw. zu vermeiden, erforderlich ist. Die damit verbundene Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

(3) Weitergabe von Daten und Empfänger

Sollten Ihre Daten an unsere am Geschäftsprozess mitwirkenden Vertrags- und Geschäftspartner weitergeleitet werden, erfolgt dies nur unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, der vorliegenden Datenschutzerklärung, ggf. im Rahmen eines datenschutzkonformen Auftragsverarbeitungsvertrages und ausschliesslich zu den oben unter § 2 (3) festgelegten, legitimen Zwecken.Unsere Partner haben ihren Sitz in der EU und in der Schweiz, wodurch ein angemessenes Datenschutzniveu sichergestellt ist.

In Einzelfällen kann eine Weitergabe von Daten aufgrund vorrangiger Rechtsvorschriften oder Erlaubnissätze an Verwaltungs- und Ermittlungsbehörden, Organe der Rechtspflege, Rechtsanwälte erfolgen.

§ 3 Datensicherheit

Entsprechend den Vorschriften der DSGVO sowie dem Schweizerischen Bundesgesetz über den Datenschutz wird unsererseits eine Reihe von technischen und organisatorischen Massnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung und Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ergriffen, die geeignet sind, einen effektiven gesetzeskonformen Datenschutz im Bereich der allgemeinen und automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie der Nutzung von Netzwerk- und Telekommunikationskanälen zu gewährleisten. Die von uns ergriffenen Massnahmen entsprechen dem neusten Stand der Technik, werden regelmässig aktualisiert und an die Neuigkeiten in unserem System angepasst sowie periodisch überprüft.

Jede Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zentral auf unseren eigenen Servern an einem sicheren Standort in der Schweiz und damit im Rahmen des Datenschutzniveaus der EU.

§ 4 Dauer der Datenspeicherung

Personenbezogene Daten werden von uns in einer Form gespeichert, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Dabei beschränken wir die Speicherfrist für personenbezogene Daten auf das unbedingt erforderliche Mindestmass. Im Hinblick auf unsere internationale Tätigkeit haben wir je nach dem Einzelfall und dem jeweils geltenden nationalen Recht verschiedene gesetzliche Aufbewahrungspflichten zu befolgen. Danach werden auch die Kriterien für die Festlegung der Aufbewahrungsdauer bestimmt.

Nach Ablauf von drei Jahren nach Beendigung unseres Vertragsverhältnisses mit Ihnen wird in der Regel geprüft, ob wir Ihre Daten noch benötigen und einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Daten, die im Rahmen einer Bewerbung erhoben wurden, bei welcher es jedoch zu keinem Vertragsschluss gekommen ist, können auch über den Zeitraum der Bewerbungsbearbeitung hinaus zur Gewährleistung einer sicheren und professionellen Leistungserbringung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen und nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen, um eventuelle Missbrauchsfälle und Straftaten aufzuklären bzw. zu vermeiden, verwendet werden. Nach Ablauf von drei Jahren nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens wird in der Regel geprüft, ob unser berechtigtes Interesse an der Datenaufbewahrung noch besteht sowie der Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

§ 5 Informationspflichten und Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten direkt bei Ihnen als Bewerber erhoben, sind wir verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns entsprechend den Anforderungen des Art. 13 DSGVO zu informieren. In Erfüllung unserer Informationspflichten erfolgt die vorliegende Datenschutzerklärung.

Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten zu Ihrer Person bei uns verarbeitet werden.

Sie haben zudem das Recht auf Berichtigung falscher Daten nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (auf Vergessenwerden) nach Art. 17 DSGVO sowie auf Verarbeitungseinschränkung nach Art. 18 DSGVO. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität nach Art. 20 DSGVO geltend machen.

Das Recht auf Vergessenwerden können Sie in der Regel dann ausüben, wenn die Speicherung Ihrer Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet werden, nicht mehr notwendig ist bzw. wenn der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmässig verarbeitet werden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO einreichen.

Ihre Anliegen können Sie bei uns unentgeltlich in Schriftform elektronisch an die unten in § 7 angegebene E-Mail-Adresse oder postalisch an unsere Geschäftsanschrift richten. Dabei ist es zu beachten, dass wir anhand des Antrages Ihre Identität hinreichend feststellen müssen. Im Zweifelsfall können unsererseits weitere Angaben zur Identitätsbestätigung angefordert werden. Wir werden Ihren Antrag unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach dessen Erhalt beantworten. In Ausnahmefällen kann dafür ein angemessenes Entgelt verlangt bzw. der Antrag aus einem rechtlichen Grund abgelehnt werden.

§ 6 Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäss Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO verarbeitet werden, steht Ihnen das Recht zu, nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im Falle eines rechtmässigen Widerspruchs verarbeiten wir die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es bestehen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die personenbezogenen Daten dienen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

§ 7 Ansprechpartner für Datenschutz

Die für den Datenschutz zuständige Person innerhalb der Novustat Statistik-Beratung Grünwald ist Gabriel Krause, Ul. Płk F. Nullo 38/92, 31-543 Kraków, Polen. Diesen können Sie jederzeit unter folgender E-Mail-Adresse: info@novustat.com erreichen. Wir legen besonderen Wert darauf, unsere gesetzlichen Informationspflichten strikt zu befolgen, fristgemäss Auskünfte an Sie als betroffene Personen zu erteilen bzw. Meldungen, Löschungen etc. gesetzmässig vorzunehmen.