Gerne beraten wir Sie auch telefonisch & geben Ihnen eine kostenfreie persönliche Auskunft zu Ihrem Projekt.

X

In SPSS Variablen zusammenfassen und SPSS Fälle auswählen

Bevor Daten mit SPSS ausgewertet werden können, müssen diese meistens erst einmal aufbereitet werden. Häufig bereitet dieser Schritt vielen Anwendern Schwierigkeiten und verschlingt unnötig viel Zeit. In diesem Artikel zeigen wir deshalb, wie man zwei wichtige Arbeitsschritte bei der Datenaufbereitung schnell und einfach erledigt: In SPSS Variablen zusammenfassen (durch den Variablen berechnen Befehl) und in SPSS Fälle auswählen.

Wenn Sie professionelle Hilfe bei der Datenaufbereitung unterstützen unsere Experten Sie gerne – wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Lassen Sie uns Ihre Anforderungen wissen & wir erstellen Ihnen innerhalb weniger Stunden ein kostenfreies Angebot.

Jetzt unverbindlich anfragen

Dieser Artikel beantwortet folgende Fragen:

  • Wie kann man in SPSS Variablen zusammenfassen?
  • Wie nutzt man die Variablen berechnen Funktion in SPSS um Skalenmittelwerte zu berechnen?
  • Mit welche Methode kann man in SPSS Fälle auswählen?

In SPSS Variablen zusammenfassen: Aus vielen Variablen wird eine!

Während der Datenaufbereitung muss man häufig mehrere Variablen zu einer einzigen zusammenfassen. Dies gilt insbesondere für Daten von Fragebögen: Umfragen enthalten häufig verschiedene Fragen zu einem Konstrukt (z.B. mehrere Fragen zur Mitarbeiterzufriedenheit). Vor der eigentlichen Analyse müssen diese Antworten dann zu einer einzigen Variable zusammengefasst werden. Will man in SPSS Variablen zusammenfassen, sollte man in der Regel der Mittelwert der Variablen verwenden. Den durchschnittlichen Wert für alle Antworten nennt man auch Skalenmittelwert. Um mehrere Variablen über den Mittelwert zusammenzufassen sollten die einzelnen Variablen allerdings alle gleich skaliert sein (z.B. eine Likert-Skala von 1 bis 5).

Gelegentlich ist es auch nötig, Variablen mit unterschiedlicher Skalierung zusammenzufassen. Dann sollte man die Variablen allerdings zuerst über eine Transformation einheitlich skalieren. Dies kann z.B. durch eine z-Transformation erreicht werden.

Benötigen Sie Hilfe bei der Transformation Ihrer Daten? Oder brauchen Sie Unterstützung bei anderen Aspekten Ihrer SPSS Auswertung? Unsere Experten greifen Ihnen mit professioneller SPSS Hilfe hier gerne unter die Arme!

Variablen zusammenfassen (SPSS): Beispiel Mitarbeiterzufriedenheit

Das Unternehmen Happy Workers GmbH hat eine Befragung zu verschiedenen Aspekten der Mitarbeiterzufriedenheit durchgeführt. Unter anderem wurde dabei die Variable Zufriedenheit mit Arbeitsplatz und Arbeitssituation gemessen. Dazu haben die Mitarbeiter 8 Fragen auf einer Likert Skala von 1 (trifft nicht zu) bis 5 (trifft zu) beantwortet.

SPSS Variablen zusammenfassen für Variablen mit diesen deskriptiven Statistiken
Deskriptive Statistiken für die einzelnen Items

Während der Datenaufbereitung wurde bereits eine Reliabilitätsanalyse mit Cronbachs Alpha durchgeführt. Diese bestätigt, dass die Items intern konsistent sind. Diese 8 Fragen sollen jetzt durch einen Skalenmittelwert zu einer Variable zusammengefasst werden. Wenn man in SPSS Variablen zusammenfassen möchte, wählt man in SPSS den Menüpunkt Transformieren Variablen berechnen.

In SPSS Variablen zusammenfassen: Das Menü für Variablen berechnen

Unter Zielvariable kann man nun den Namen der neuen Variable angeben (z.B. Zuf_APlatz). Zusätzlich zum Namen empfiehlt es sich noch eine Beschriftung für die neue Variable anzugeben. Die Beschriftung kann die Variable etwas genauer beschreiben. Die Beschriftung der Variable kann man über den Button Typ & Beschriftung… festlegen (z.B. Zufriedenheit mit Arbeitsplatz und Arbeitssituation).

SPSS Variablen zusammenfassen und neue Variable berechnen: Festlegung der Beschriftung
Variablen berechnen in SPSS: Beschriftungen erleichtern das Datenmangement

Unter Numerischer Ausdruck kann man nun angeben, wie die zusammenfassende Variable berechnet werden soll. Um den Mittelwert zu errechnen kann man die Funktion Mean verwenden. Für unser Beispiel lässt sich der Skalenmittelwert so errechnen:

Mean(Zuf_APlatz1, Zuf_APlatz2, Zuf_APlatz3, Zuf_APlatz4, Zuf_APlatz5, Zuf_APlatz6, Zuf_APlatz7, Zuf_APlatz8)

Oder kürzer:

Mean(Zuf_APlatz1 to Zuf_APlatz8)

In dieser Variante wird der Durchschnitt für alle Variablen zwischen Zuf_APlatz1 und Zuf_APlatz8 berechnet. Entscheidend ist dabei die Reihenfolge der Variablen in SPSS! Hierfür müssen also die Items in der Variablenliste in SPSS so sortiert sein, dass sie zwischen Zuf_APlatz1 und Zuf_APlatz8 stehen.

Mit dieser Formel gibt es aber noch ein Problem: Es werden nur Fälle eingeschlossen, die auch wirklich alle 8 Items beantwortet haben. Dies ist häufig etwas zu strikt. Als bewährten Kompromiss empfehlen wir, alle Fälle zu verwenden die mindestens 66% aller Items beantwortet haben. Für unser Beispiel möchten wir also alle Fälle einschließen, die mindestens 6 von 8 Fragen beantwortet haben. In SPSS können wir dies mit der Funktion Mean.X erreichen:

Mean.6(Zuf_APlatz1 to Zuf_APlatz8)

Menü für die Option Variable berechnen um in SPSS Variablen zusammenfassen
Mit der Option Variablen berechnen kann man Skalenmittelwerte berechnen

Mit einem Klick auf OK wird dann die neue Variable berechnet. Diese zusammenfassende Variable kann jetzt für die weitere Analyse verwendet werden.

In SPSS Fälle auswählen: Analyse auf bestimmte Fälle beschränken

In vielen Fällen ist es sinnvoll, Teile der Daten von der Analyse auszuschließen. Dies ist zum Beispiel häufig der Fall, wenn über einen SPSS Boxplot Ausreißer identifiziert wurden. Dann kann es notwendig sein, diese Ausreißer von der weiteren Analyse auszuschließen. Aber auch in anderen Fällen möchte man gelegentlich nur bestimmte Fälle für die Analyse auswählen. So interessieren uns beispielsweise manchmal nur die Ergebnisse für bestimmte Untergruppen in den Daten. Im folgenden Beispiel besprechen wir einen solchen Fall.

Fälle auswählen (SPSS): Beispiel Mitarbeiterzufriedenheit

Im letzten Schritt wurde bereits der Skalenmittelwert für die Zufriedenheit mit Arbeitsplatz und Arbeitssituation errechnetJetzt möchte die Happy Workers GmbH gerne wisse, wie es um die Zufriedenheit speziell für Mitarbeiter in der Buchhaltung mit Hochschulabschluss steht. Mitarbeiter in der Buchhaltung haben für die Variable Abteilung den Wert „3“. Mitarbeiter mit Hochschulabschluss haben für die Variable Bildung den Wert „2“. Wenn man in SPSS Fälle auswählen möchte, wählt man den Menüpunkt Daten Fälle auswählen.

In SPSS Fälle auswählen mit diesem Menü und in SPSS Variablen berechnen
Fälle auswählen (SPSS): Menü

Daraufhin öffnet sich das SPSS Fälle auswählen Menü. Um Fälle zu filtern wählt man hier die Option „Falls Bedingung zutrifft„. Um festzulegen, welche Fälle genau ausgewählt werden sollen drückt man auf den Button „Falls...“. Hier kann man nun die Bedingungen für die Fälle definieren.

Für unser Beispiel möchten wir in SPSS Fälle auswählen, die einen Wert von „3“ für Abteilung haben (Buchhaltung).

Abteilung = 3

Gleichzeitig sollen die Mitarbeiter aber auch noch einen Wert von „2“ für Bildung haben (Hochschulabschluss). Solche UND Bedingungen können wir mit dem „&“ Zeichen festlegen:

(Abteilung = 3) & (Bildung = 2)

Nachdem SPSS Variablen zusammenfassen sollte man Fälle auswählen
Menü für das Auswählen von Fällen in SPSS

Mit einem Klick auf OK werden dann alle Fälle aussortiert, die nicht unseren Kriterien entsprechen.

Darstellung der Daten für SPSS Fälle auswählen und SPSS Variablen zusammenfassen
Nicht ausgewählte Fälle werden in SPSS durchgestrichen dargestellt

Für die Datenanalyse verwendet SPSS anschließend nur noch die ausgewählten Fälle.

Deskriptive Statistik für SPSS Fälle auswählen und SPSS Variablen zusammenfassen
Deskriptive Statistik für die ausgewählten Fälle

In SPSS Variablen zusammenfassen und Fälle auswählen für eine erfolgreiche Datenaufbereitung

In diesem Artikel haben wir gezeigt, wie man schnell in SPSS Variablen zusammenfassen kann. Außerdem sind darauf eingegangen, wie man unkompliziert in SPSS Fälle auswählen kann. Beide Arbeitsschritte werden während der Datenaufbereitung extrem häufig durchgeführt. Wer diese Vorgänge in SPSS sicher beherrscht kann daher wertvolle Zeit sparen. Wir hoffen eine verständliche Hilfe für die Datenaufbereitung bietet. Haben Sie weitere Fragen zum Thema Datenaufbereitung oder Datenanalyse in SPSS? Kontaktieren Sie unsere Experten für eine professionelle Unterstützung für Ihre SPSS Auswertung.