Dank unseres umfangreichen Statistiker-Netzwerkes greifen wir auf ein breites Spektrum an den unterschiedlichsten statistischen Methoden zurück. Unabhängig von dem von Ihnen genutzten Datenformat und der vorhandenen Datenmenge ist es uns daher möglich smarte und effiziente Auswertungen Ihrer Daten durchzuführen und eine Einschätzung über deren Zuverlässigkeit zu treffen.

Sollten Sie Unterstützung bei unterschiedlichen statistischen Methoden benötigen, helfen unsere Statistiker Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für eine kostenlose Beratung & ein unverbindliches Angebot – oder rufen Sie uns an.

Lassen Sie uns Ihre Anforderungen wissen & wir erstellen Ihnen innerhalb weniger Stunden ein kostenfreies Angebot.

Jetzt unverbindlich anfragen

Welche statistischen Methoden werden bei Novustat beherrscht?

Die vielfältigen und teilweise komplexen Auswertungen werden durch spezialisierte Werkzeuge unterstützt. Die Auswahl des passenden Statistik-Werkzeugs orientiert sich an der auszuführenden Methode und der Datenmenge, da nicht jedes Werkzeug jede statistische Methode und jedes Datenvolumen unterstützt. Folgende Auswertungen beherrschen wir:

Wenn Sie schon ein anderes Werkzeug verwenden, vermitteln wir nach Absprache auch dafür gerne den passenden Experten.

Wahl der richtigen statistischen Methoden bei Ihrer Datenauswertung

In der Datenauswertung geht man in mehreren Schritten vor. Jeder Schritt verlangt eigene statistische Methoden.

1. Datenbereinigung: Es muss festgelegt werden, wie vollständig beispielsweise ein Fragebogen ausgefüllt sein muss, um genügend Informationen für eine spätere Auswertung zu enthalten, die eine gewisse Gültigkeit aufweisen soll. Unvollständige Datensätze werden beseitigt. Genauso muss auch eine Plausibilitätsprüfung stattfinden, um Spaßantworten oder inkonsistente Datensätze zu identifizieren. Durch die Datenbereinigung wird die Effizienz der Versuchsdurchführung und die Qualität der gewonnenen Daten sichergestellt.

2. Deskriptive Statistiken verschaffen einen ersten Überblick über die Daten, beispielsweise Mittelwert, Standardabweichung und Glättungskurven. Auch wenn der Kern Ihrer Arbeit raffiniertere Analysen darstellen, sind deskriptive Statistiken ein Muss.

3. Wahl des statistischen Verfahrens: Die wenigsten Untersuchungen begnügen sich mit einer rein deskriptiven Analyse. Passend zur Forschungsfrage (und dem Datentyp) wählt man das anzuwendende statistische Verfahren: Sollen zwei Stichproben miteinander verglichen werden? Vermutet man, dass eine bestimmte Größe mit einer anderen korreliert? Soll der Trend einer Datenreihe ermittelt werden?

4. Prüfen von Voraussetzungen: Die meisten statistischen Verfahren setzen bestimmte Eigenschaften der Daten voraus, z.B. Datentyp, eine Gaußverteilung (Normalverteilung) oder dass zwei Stichproben dieselbe Varianz haben. Diese Voraussetzungen müssen geprüft werden, was wiederum ganz eigene statistische Methoden und Verfahren nötig macht. Vernachlässigt man diese Voraussetzungsprüfung, dann erhält man bei der statistischen Auswertung ungültige Ergebnisse, deren Ungültigkeit auch die Signifikanzanalyse nicht unbedingt entdeckt.

5. Statistische Auswertungen: Erst wenn die Voraussetzungen geprüft sind, sollte man die weiteren Auswertungen durchführen. Das Ziel der statistischen Auswertungen besteht darin, die Forschungsfragen zu beantworten. Nun werden also die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen verschiedenen Stichproben ermittelt, Korrelationen zwischen Größen oder Trends in Datenreihen.

6. Signifikanzanalyse: Mit der statistischen Auswertung der Daten ist man allerdings noch nicht fertig. Die gefundenen Unterschiede, Korrelationen und Trends können nämlich mehr oder weniger signifikant sein. Schlimmstenfalls sind sie nur zufällig entstanden, z.B. weil die Werte ohnehin weit streuen. Wie aussagekräftig eine statistische Schlussfolgerung tatsächlich ist, lässt sich ebenfalls statistisch ermitteln. Hierfür gibt es wiederum eigene Methoden, die messen, mit wie viel Prozent Sicherheit eine Schlussfolgerung verlässlich ist. Besonders bei wissenschaftlichen Arbeiten ist die Angabe der statistischen Signifikanz ein absolutes Muss.

Statistische Methodenwahl und unsere Leistungen

Damit Ihre Daten zuverlässig ausgewertet werden, erstellt Novustat Ihnen ein durchgängiges Auswertungskonzept, auf das Sie sich verlassen können. Wir wählen für jeden Datensatz und jede Forschungsfrage die optimale statistische Methode und das passende Werkzeug, prüfen die Voraussetzungen der Methode und die Signifikanz der Ergebnisse. Darauf können Sie sich verlassen.